Krankenhaus-Report 2018

Versorgungsplanung als qualitätsorientierte Strukturentwicklung


Die Umsetzung der Regelungen aus dem Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) ist für eine qualitätsorientierte Strukturentwicklung der stationären Versorgung in Deutschland wichtig. Wenngleich dieser Prozess auf Jahre angelegt ist, gilt es schon jetzt die erforderlichen Schritte anzugehen. Da die notwendigen Reformen – wie z. B. die Neuordnung der Notfallversorgung – sich mit einer rein sektoralen Perspektive nicht bewältigen lassen, rückt die Entwicklung einer sektorübergreifenden, bedarfsorientierten Versorgungsplanung zunehmend in den Mittelpunkt der aktuellen Diskussion.


Namhafte Autorinnen und Autoren befassen sich im Krankenhaus-Report 2018 daher mit Fragen rund um Bedarf und Bedarfsgerechtigkeit. Dabei berücksichtigen sie den demografischen Wandel, die Zunahme chronischer Krankheiten mit hohem Koordinationsbedarf, das ambulante Potenzial sowie die Möglichkeiten der Telemedizin. Sie entwickeln bedarfs- und qualitätsorientierte Versorgungskonzepte für eine zukunftsfähige Krankenhauslandschaft und ihre Schnittstellen. Damit liefert der Krankenhaus-Report eine fundierte und verlässliche Informationsgrundlage für eine hochaktuelle politische Diskussion.